Digitale Gemeinde Wiedemar im Dialog mit MUNIPOLIS

25. April 2022

Wir begrüßen die digitale Gemeinde Wiedemar in unserem ständig wachsenden Netzwerk an smarten Gemeinden und Städte in Deutschland. In Zeiten der OZG-Verordnung und viel Ungewissheit über den Ausgang der geplanten Umsetzung bis zum Ende dieses Jahres, ist es umso wichtiger auf Sicherheit zu setzen, wenn es um die Kommunikation auf einer Bürgerplattform geht.

Wiedemar stellt nun seit einiger Zeit die Funktionen für die Bürger auf unserer Bürgerplattform zur Verfügung (Link zur MUNIPOLIS Gemeindeseite: https://wiedemar.munipolis.de/).

Mit MUNIPOLIS vereinfacht die Gemeindeverwaltung die Kommunikation mit ihren Bürgern und stellt sicher, dass die relevanten Informationen bei der richtigen Person landen. Einladungen zu Konzerten und Kulturveranstaltungen werden verschickt, Updates aus dem Rathaus vermittelt, Warnungen und Informationen im Krisenfall angekündigt, Infos u.a. bei Verkehrsstörungen weitergeleitet, Strom- und Wasserausfällen bekannt gegeben, und vieles mehr.

Im Interview haben wir heute Frau Kinne aus der Gemeindeverwaltung eingeladen. Sie wird uns im Folgenden ein paar Einblicke zu der Umsetzung der Software geben.

Wenn Sie Bewohner der Gemeinde Wiedemar sind, können Sie sich hier kostenfrei anmelden, um auf alle Funktionen zugreifen zu können (Link zur Anmeldung: https://wiedemar.munipolis.de/registrierung).

Wofür nutzen Sie als digitale Gemeinde MUNIPOLIS und worüber informieren Sie die Bürger?

Wir als Gemeinde Wiedemar bieten MUNIPOLIS seit fast einem Jahr an und nutzen es für eine direkte Information an unsere Bürger.  

Bspw. muss man nicht mehr zu den Schaukästen laufen, um sich über die nächste Ratssitzung zu informieren, sondern bekommt die notwendigen Auskünfte direkt auf sein Handy gesendet.

Auch senden wir monatlich eine Übersicht über die geplanten Veranstaltungen oder informieren die Bürger bei Baustellen oder kurzfristigen Stromausfällen.

Von vielen Nutzern wird auch der Schadensmelder verwendet, welcher den Vorteil für uns als Verwaltung hat, dass man hier gleich den Standort und Bilder mitsenden kann.

Was ist Ihrer Meinung nach wichtig, damit die Bürger Nachrichten lesen und sich für sie interessieren?

Bei den Meldungen muss man versuchen sich in den Bürger hineinzuversetzen – was interessiert ihn und diese nach kurzweilig verfassen. Die Gradwanderung ist aber, dass man andererseits nicht zu viel raussendet, was dann schon wieder eher negativ wirken könnte.

Auf welche Arten von Nachrichten reagieren die Bürger am häufigsten und welche öffnen sie am meisten?

So genau kann man das nicht in eine Kategorie packen. Es kommt immer auf das jeweilige Thema an. Die Beiträge, welche am meisten geteilt und gelobt wurden waren – Schockanrufe in der Gemeinde, Verkehrssicherheit und zu den aktuellen Temperaturen passend – Eröffnung eines Eis-Kiosk in Wiedemar.

Was würden Sie sich für die Zukunft mit MUNIPOLIS wünschen?

Das unsere Nutzerzahlen steigen und wir ein Feedback oder Ideen von Nutzern erhalten, was Sie sich für Informationen wünschen.

Vielen Dank Frau Kinne, dass Sie sich die Zeit genommen haben für dieses spannende Gespräch. Es ist ein toller Ausblick für den Bürger zu sehen, was die digitale Bürgerplattform MUNIPOLIS kann und wofür sie jetzt und in Zukunft genutzt wird.

Wir wünschen weiterhin einen lückenlosen Übergang im Zeitalter der OZG Verordnung und zunehmender Digitalisierung im öffentlichen Sektor.

Die ersten Monate sind für eine digitale Gemeinde zunächst langwierig, um die Bürger von dem zusätzlichen und neuen Weg der Kommunikation zu überzeugen.

Vor allem die ältere Bevölkerung stellt sich oft die Frage, was der Mehrwert für sie darstellt.

Bildrechte: Frau Laura Kinne (Assistenz des Bürgermeisters) mit der App und Plattform MUNIPOLIS, digitale Gemeinde Wiedemar
Bildrechte: Frau Laura Kinne (Assistenz des Bürgermeisters) mit der App und Plattform MUNIPOLIS, digitale Gemeinde Wiedemar

Das All-In-One-Tool MUNIPOLIS holt alle Altersgruppen ab, weil sie per Benachrichtigung, Email, SMS oder Sprachnachricht auf dem Mobil/und Festnetz informiert. Ist für die digitale Gemeinde einmal die optimale Abdeckung in der Bevölkerung erreicht, spricht sich die Nutzung der Software von selbst herum.

Mehr Anmeldungen kommen stetig dazu und im Ernstfall kann schnell und effektiv informiert werden.

Unser Team von MUNIPOLIS freut sich, den Sommer und die kommenden Herbstmonate mit erfolgreicher Kommunikation umzusetzen! Des Weiteren zahlreiche, gut besuchte Veranstaltungen und schöne Momente in Ihrer Gemeinde!

Ihr MUNIPOLIS Team


Kontaktieren Sie uns!