Marketingaktivitäten, um Anmeldungen für die Stadt App zu boosten

4. September 2022

Nachdem die Entscheidung für einen Anbieter gefallen ist und Sie in Zukunft Ihre Kommunikation digital mit der Gemeinde steuern werden, kommt die Frage auf, wie erzähle ich das jetzt meinen Bürgern? In diesem Artikel gehen wir auf etablierte Marketingaktivitäten ein, welche von unseren Partnergemeinden bereits erfolgreich angewendet werden.

In unserem Webinar, welches im Juni dieses Jahres stattfand, verraten wir Ihnen mehr über die verschiedenen Wege.

Darüber hinaus wird es eine Aufnahme geben und hier möchten wir nun Praxisbeispiele und Erfahrungswerte mit Ihnen teilen.

Wie teile ich dem Bürger erfolgreich mit, sich in der Plattform anzumelden?

Über welche Themen möchte er gerne informiert bleiben, wie kann eine direkte Ansprache der relevanten Zielgruppe erfolgen?

Übersicht der Möglichkeiten:

  1. Werbung auf der Gemeindehomepage
  2. Newsletter Artikel
  3. Persönliche Ansprache 
  4. Umfragen
  5. Beschwerdemelder
  6. Facebook Posts

Es sollte sowohl offline, wie online beworben werden, um die verschiedenen Verhaltensmuster der Bürger anzusprechen.

Manche Bürger folgen Ihrer Gemeinde auf der offiziellen Homepage, auf sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram, oder folgen dem Inhalt von Gruppen und Seiten auf beispielsweise Facebook.

Nachdem das Nutzungsverhalten der Bewohner analysiert wurde, können verschiedene Marketingaktivitäten implementiert werden.

Werbung auf der Gemeindehomepage

Die Homepage einer Gemeinde ist der offizielle Weg, auf welcher obligatorisch über die Zusammenarbeit informiert werden sollte. Der Bürger kann so sehen, dass es sich bei der Plattform MUNIPOLIS um einen offiziellen neuen Weg der Verwaltung handelt, in welcher direkte Kommunikation stattfindet.

Das Material, wie QR Code, MUNIPOLIS Banner, Logo und ähnlicher angepasster Marketinginhalt wird von unserer Seite zur Verfügung gestellt.

Newsletter Artikel

Viele Gemeinden haben ein Amtsblatt, welches auf monatlicher Basis erstellt wird. Dieses kann auch digital von uns zur Verfügung gestellt werden. Dieser Service geht mit dem Zahn der Zeit, denn der Bürger kann zu jeder Zeit und an jedem Ort auf die Updates aus dem Rathaus zugreifen, bequem in PDF Format. Über die Plattform und verknüpft mit den sozialen Netzwerken wird dann über das Erscheinen informiert.

Auch hier ist ein QR – Code integriert, sodass der Bürger bequem zur Anmeldung auf der Plattform weitergeleitet wird.

Mehr Informationen zur Erstellung eines digitalen Mitteilungsblatt

Smartes Amtsblatt der Gemeinde Boxberg, erstellt von MUNIPOLIS; Anmeldungen Bürger Kommunikationssystem
Smartes Amtsblatt der Gemeinde Boxberg, erstellt von MUNIPOLIS
Auch offline wird im Amtsblatt über den digitalen Weg der Gemeindeverwaltung informiert, wie im Informationsblatt der Gemeinde Großrückerswalde zu sehen ist.

Auch offline wird im Amtsblatt über den digitalen Weg der Gemeindeverwaltung informiert, wie im Informationsblatt der Gemeinde Großrückerswalde zu sehen ist.

Persönliche Ansprache des Bürgers

Zu Beginn der Zusammenarbeit erhält jeder unserer Partner einen oder mehrere Rollups mit Informationen zu der Registrierung für die Bürger-App MUNIPOLIS.

Nicht nur für die Presse kann dieser hergenommen werden, um in lokalen Zeitungen und Magazinen zu informieren (Lindlar macht es vor, Foto untenstehend).

Sollten offizielle Updates per Mail versendet werden, kann auch die Unterschrift der Stadtverwaltung mit dem aktuellen Link zur Anmeldung bei MUNIPOLIS angepasst werden (Beispiel im Foto untenstehend).

v.l. Andreas Esser ( Leiter der Stabsstelle Digitalisierung der Gemeinde Lindlar) und Dr. Georg Ludwig (Bürgermeister der Gemeinde Lindlar), Bildrechte: Gemeinde Lindlar; mit dem Werbematerial von MUNIPOLIS; Anmeldungen in der Bürger App
v.l. Andreas Esser ( Leiter der Stabsstelle Digitalisierung der Gemeinde Lindlar) und Dr. Georg Ludwig (Bürgermeister der Gemeinde Lindlar), Bildrechte: Gemeinde Lindlar

Ebenfalls auf lokalen Wochenmärkten, im Rathaus oder an anderen gut besuchten Orten, kann der Rollup oder anderes Material ausgestellt werden (wie im Bespiel Rochlitz, Foto im Folgenden, ersichtlich ist)

Bildrechte: Gemeinde Rochlitz, Rochlitzer Wochenmarkt (https://www.rochlitz.de/wirtschaft-und-tourismus/rochlitzer-regionalmarkt); Anmeldungen Bürger Plattform MUNIPOLIS; Marketingaktivitäten
Bildrechte: Gemeinde Rochlitz, Rochlitzer Wochenmarkt (https://www.rochlitz.de/wirtschaft-und-tourismus/rochlitzer-regionalmarkt)
Rollup im Eingangsbereich des Rathauses; Bildrechte: Gemeinde Rochlitz, Lisa Oberländer (Sachbearbeiterin Allg. Verwaltung Gemeinde Rochlitz), Marketingaktivitäten MUNIPOLIS
Rollup im Eingangsbereich des Rathauses; Bildrechte: Gemeinde Rochlitz, Lisa Oberländer (Sachbearbeiterin Allg. Verwaltung Gemeinde Rochlitz)

Beispiel der Gemeinde Großrückerswalde, welche in Ihrer Unterschrift den QR Code zur Registrierung beinhaltet.

Digitale Umfragen zur Bürgerbeteiligung als eine der Marketingaktivitäten

Ein innovativer Weg ist es auch, die Bürger in eine anstehende politische Entscheidung mit einzubinden. Laut aktuellen Studien des Fraunhofer-Institutes möchten Bürger immer mehr bei politischen Beschlussfassungen involviert werden.

Über die All-in-one-Plattform MUNIPOLIS ist das einfach in wenigen Minuten möglich und es können ausgewählte Gruppen angesprochen werden. Geht es beispielsweise um den Bau eines neuen Kindergartens, müssen nicht alle Bürger dazu befragt werden.

Diese Gruppen kann die Verwaltung vorher im Profil einrichten und dann die direkte Ansprache gezielt steuern. Der Bürger ist aus Gründen der Verifizierung der Stimmabgabe verpflichtet eine Telefonnummer anzugeben, und bekommt im Nachfolgenden einen Code per Textnachricht aufs Handy.

Über den sogenannten Smart-Beitrag kann dann die Möglichkeit zur Teilnahme an der Umfrage hervorgehoben werden, über alle relevanten Kanäle.

Mehr zu der Funktion Umfragen auf MUNIPOLIS

Mehr zu der Funktion SMART-Beitrag auf MUNIPOLIS

Beispiel eines Smart-Beitrages, welcher über die aktuelle Bürgerumfrage informiert, Gemeinde Sehmatal

Beschwerden, Lob und Kritik über das Beschwerdemanagment

Auch über die Funktion Beschwerdemanagment der All-in-One App MUNIPOLIS, können Bürger zum Anmelden auf der neuen digitalen Kommunikationsplattform bewegt werden.

Im untenstehenden Beispiel unserer Partnerstadt Eibenstock, welche über diese Bürgeranliegen und das Beheben, über die Funktion auch auf den sozialen Medien informiert.

Wie wir an den Zahlen sehen, wurde der Beitrag fast 60 Mal geteilt und hat über 3000 Personen erreicht.

Um als Bürger den Beschwerdemelder nutzen zu können, ist das Herunterladen der App erforderlich. Dann kann bequem vom Handy aus, jeder Defekt oder auch Lob, an jedem Ort in der Gemeinde, gemeldet werden.

Stadt Eibenstock informiert über die Facebook Seite über den Verlauf von eingegangenen Anliegen; Mängelmelder MUNIPOLIS
Stadt Eibenstock informiert über die Facebook Seite über den Verlauf von eingegangenen Anliegen
Gemeinde Sehmatal macht es vor! Der Beitrag erreichte über 20000 Personen auf den sozialen Netzwerken, beschwerdemanagment Munipolis
Gemeinde Sehmatal macht es vor! Der Beitrag erreichte über 20000 Personen auf den sozialen Netzwerken

Die lokale Presse mit einbinden

Auch hier gilt es im Allgemeinen, je öfter der Bürger an den neuen Weg der Gemeindeverwaltung mittels Marketingaktivitäten erinnert wird, desto besser.

Zu Beginn stellen wir Ihnen mit unserer PR-Expertin einen vorgefertigten Pressetext zur Verfügung, welcher über die Partnerschaft berichtet. In den folgenden Fotos sehen wir die Stadtverwaltung von Haiger und von der Gemeinde Großrückerswalde, die für die Pressemitteilung Fotos erstellt hat.

Auch hier darf der QR Code und Logo von MUNIPOLIS nicht fehlen, sodass dem Bürger der Weg zur Anmeldung so einfach wie möglich gemacht wird.

Stadtverwaltung Haiger mit der installierten MUNIPOLIS App (Foto: Lea Siebelist/Stadt Haiger) 
Stadtverwaltung Haiger mit der installierten MUNIPOLIS App (Foto: Lea Siebelist/Stadt Haiger) 
André Schönherr, Gemeindeverwaltung Großrückerswalde; Quelle: Freie Presse, Marienberger Zeitung, 28. April, Seite 9; MUNIPOLIS App
André Schönherr, Gemeindeverwaltung Großrückerswalde; Quelle: Freie Presse, Marienberger Zeitung, 28. April, Seite 9

Bezahlte und organische Marketingaktivitäten über Facebook und Instagram

Zu Beginn der Implementierung der Kommunikationsplattform MUNIPOLIS und nach zwei Monaten Laufzeit, übernehmen wir von MUNIPOLIS den bezahlten Facebook und Instagram Auftritt. Wir empfehlen stark, diese Aktion dann alle weiteren 2 Monate zu wiederholen um auch abwesende Bürger zu erreichen.

Wir stellen Ihnen einen spezialisierten Mitarbeiter, welcher mit Ihnen einen individuell abgestimmten Post plant. Und diesen dann schaltet, sowie organisch teilt und überwacht.

Überblick Facebook Werbung für unsere Partnerstadt Frohburg; MUNIPOLIS werbekampagne
Überblick Facebook Werbung für unsere Partnerstadt Frohburg

Zum Start der Facebook Kampagne kann zeitgleich auch das Titelbild aktualisiert werden.

Wir erstellen die Grafik sowohl im freundlichen Format für den bezahlen Beitrag, sowie für das Titelbild, welches wir Ihrer Gemeinde zusenden werden.

Titelbild zur Verfügung gestellt von MUNIPOLIS, zum Zweck der Marketingaktivitäten

Vereinbaren Sie ein kostenlosen Beratungsgespräch mit unserem MUNIPOLIS Expertenteam um über die Möglichkeiten zu sprechen auf den sozialen Netzwerken zu werben!

Auftritt in unserem MUNIPOLIS Blog

Nachdem erste Erfahrungen mit der Plattform gesammelt wurden, treten wir mit Ihnen erneut in Kontakt, um ein kurzes Interview durchzuführen.

Mit den Antworten erstellen wir einen Artikel in diesem Blog, in welchem ebenfalls der Link zur Anmeldung integriert ist.

Dieser Beitrag dient auch zum Schaffen von Vertrauen aufseiten des Bürgers, da der Blog und Artikel in Suchmaschinen gefunden werden kann.

MUNIPOLIS Blog, wir berichten über neue Partnerverwaltungen, aktuelle Funktionen und Themen aus der Welt der Smart-Cities
MUNIPOLIS Blog, wir berichten über neue Partnerverwaltungen, aktuelle Funktionen und Themen aus der Welt der Smart-Cities

Alles in allem gibt es keine festgelegte Vorgehensweise, was in welcher Gemeinde am ehesten zu Anmeldungen in der Plattform führt.

Wir von MUNIPOLIS empfehlen, sich an den oben vorgestellten Marketingaktivitäten zu bedienen.

Gerne können auch individuellen Aktionen, wie einen Tag der offenen Tür oder anderen Events, Aktivitäten dazugenommen werden.

Hier ist es wichtig uns zu informieren und Bildmaterial zur Verfügung zu stellen, sodass wir bei der Bewerbung dieser Marketingaktivitäten helfen können.

Geben Sie dazu unserer Facebook Seite ein like, verlinken Sie uns in Beiträgen und lassen Sie uns Presse-, Text- und Bildmaterial zukommen.

Wir freuen uns in unserem monatlichen MUNIPOLIS SMART Newsletter einen Gewinner bekannt geben zu dürfen, welcher am effizientesten Anmeldungen für die Plattform generiert. Außerdem werden innovative Marketingaktivitäten belohnt, da wir Wert auf die Gemeinschaft unserer Smarten Gemeinden legen.

Ihr MUNIPOLIS Team wünscht ein erfolgreiches Anlaufen der digitalen Bürgerplattform!


Kontaktieren Sie uns!